Welche Anlagemöglichkeiten gibt es in 2023?
Stefan Gierschke
Von Stefan Gierschke am 17. Juli 2023 zum Thema 

Anlage-Möglichkeiten 2023: Die richtige Geldanlage finden

Wenn du heutzutage dein Geld anlegen willst, hast du viele Möglichkeiten: Aktien, Fonds, ETF, Krypto, Anleihen, Tagesgeld, Festgeld, Sparbuch … Da ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Geschweige denn, die richtige Geldanlage zu finden. Nachfolgend zeigen wir dir, welche Anlage-Möglichkeiten 2023 zur Verfügung stehen; damit du selbst entscheiden kannst, wie du dein Geld investieren möchtest.

Anlage-Möglichkeiten 2023: Deine Optionen für die richtige Geldanlage

Nach der Corona-Pandemie, den steigenden Leitzins und in Anbetracht des Krieges wurden die Geldanlagen 2023 neu bewertet. Derzeit legen besonders viele Anleger mehr Wert auf sicherheitsorientierte Produkte. Dabei muss ihnen aber klar sein; umso sicherer das Kapital, desto geringer die Rendite.

Sicherheitsorientierung

Renditeerwartung

Aktien

Niedrig

Niedrig bis hoch

Anleihen

Mittel bis hoch

Niedrig bis mittel

Crowdinvesting

Niedrig

Mittel bis hoch

Edelmetalle

Hoch

Niedrig

ETFs

Mittel

Mittel

Fonds

Mittel

Mittel

Immobilien

Mittel bis hoch

Niedrig bis Hoch

Kapitallebensversicherung

Hoch

Niedrig

Kryptowährung

Niedrig

Niedrig bis hoch

Tagesgeld und Festgeld

Hoch

Niedrig

Sparbuch

Hoch

Niedrig

Aktien

Aktien sind Anteile eines Unternehmens und können hohe Renditen erzielen. Aber sie gehören auch zu den unsicheren Geldanlagen, weil sie das Risiko für einen Totalverlust bergen. Um das Risiko zu reduzieren, müssen die Geldanlagen sorgfältig ausgewählt und breit gestreut werden. Sparer sollten einen langfristigen Anlagehorizont haben (mindestens zehn Jahre). Die Investition in eine einzelne Aktie ist spekulativ und bedeutet ein sehr hohes Verlustrisiko.

Durch den höheren Leitzins 2023 wurden die Kurse an der Börse gedrückt, was vor allem kurzfristig zu einer ausbleibenden Rendite führen kann. Langfristig können Aktien als Geldanlage aber nach wie vor eine gute Rendite einbringen.

  • Sicherheit: Niedrig Renditechance: Niedrig bis hoch

Anleihen

Anleihen sind Wertpapiere, die sich meist durch feste Zinszahlungen auszeichnen. Sie werden von Unternehmen und Staaten herausgegeben, die auf diese Weise Geld auf dem Kapitalmarkt leihen. Wer Anleihen kauft, gibt dem Herausgeber somit einen Kredit und erwirbt das Recht auf eine Rückzahlung inkl. Zinsen. Das Risiko bei dieser Geldanlage liegt darin, dass das Unternehmen oder der Staat pleite gehen kann. Umso höher dieses Risiko ist, desto höher ist aber die Renditechance.

2023 liegt die Rendite von Anleihen knapp über dem Festgeld. Staatsanleihenrenditen haben zuletzt 2022 deutlich zugelegt. Die Anhebung des Leizinses hat sich positiv auf die mögliche Rendite bei Anleihen ausgewirkt.

  • Sicherheit: Mittel bis hoch Renditechance: Niedrig bis mittel

Crowdinvesting

Beim Crowdinvesting investierst du gemeinsam mit (vielen) anderen Geld in ein Unternehmen und wirst dadurch Anteilseigner. Diese Geldanlage ist vor allem bei Immobilien beliebt, aber auch immer mehr Start-ups gründen auf dem Prinzip.

Das Crowdinvesting kann sehr hohe Rendite einbringen, wenn das jeweilige Projekt zum Erfolg wird. Sollte es sich aber als Flop herausstellen, kann diese Geldanlage erhebliche Verluste einfahren. Daher ist es elementar, dass du dich vor der Investition umfassend über das Projekt, seine Ziele, Risiken und Chancen informierst.

  • Sicherheit: Niedrig Renditechance: Mittel bis hoch
Königswege GeschäftsführerStefan Gierschke, Geschäftsführer KW sitzt auf SofaKW Partner im Gespräch

Wir unterstützen dich auf deinem Weg zur finanziellen Freiheit

Unsere Königswege-Berater sind spürbar anders! Wir finden es wichtig, sich mit den eigenen Finanzen auseinander zu setzen. Starte jetzt in deine sorgenfreie Zukunft!
Termin vereinbaren

Edelmetalle

Edelmetalle wie Gold gehören seit Jahren zu den beliebtesten und beständigsten Formen der Geldanlage. Dabei zeigt die Vergangenheit, dass es insbesondere in Krisenzeiten immer wieder einen Run auf Gold gibt. Denn anders als bei Aktien oder dem Festgeld hat man mit einem Goldbarren einen realen Wert.

Der Goldpreis schwankt jedoch sehr stark und soll Experten zufolge 2023 wieder auf einem hohen Niveau liegen. Das ist eine gute Nachricht für alle, die bereits Edelmetall besitzen. Zum Investieren ist es aber sinnvoller zu warten, bis der Goldpreis gesunken ist. Außerdem sollte die gesamte Geldanlage nie alleinig in Edelmetalle fließen. Wir empfehlen, maximal fünf bis zehn Prozent deines Vermögens in Gold zu investieren.

  • Sicherheit: Hoch Renditechance: Niedrig

ETFs

ETFs sind für viele Menschen die richtige Geldanlage und werden gerne von Finanzexperten empfohlen. Denn gegenüber den klassischen Fonds haben Indexfonds den Vorteil, dass die Verwaltungskosten deutlich niedriger sind. Außerdem schneidet die Wertentwicklung meist besser ab. Wie auf dem gesamten Kapitalmarkt gilt aber auch hier; bei steigenden Kursen fahren die Anleger Gewinne ein, doch fallen die Kurse, machen sie Verluste. 

Der Erfolg des ETFs ist immer von der Geldanlage abhängig. Es gibt stark renditeorientierte ETFs, die ein höheres Risiko haben. In Bezug auf zukunftssichere ETFs verweisen die meisten Experten auf Welt-Indexfonds wie den MSCI-Word-ETF. Denn Globale ETFs sind vor allem im Hinblick auf die Altersvorsorge ratsam.

  • Sicherheit: Mittel Renditechance: Mittel 

Fonds

Aktiv gemanagte Fonds kauft man im Regelfall über die Bank. Ein Bankmitarbeiter beobachtet den Markt, kauft und verkauft Aktien und managt somit den Fonds. Die Rendite ist also stark von der Entwicklung des Kapitalmarkts abhängig – und von den Fähigkeiten des Fondsmanagers. Da allerdings das Risiko breiter gestreut wird als beim Kauf von Aktien, ist das Verlustrisiko geringer.

Wer 2023 Fonds als die für sich richtige Geldanlage betrachtet, sollte auf die Verwaltungskosten achten. Denn diese sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen und können regelrecht zum Renditefresser werden.

  • Sicherheit: Mittel Renditechance: Mittel 

Immobilien

Immobilien galten jahrelang als beständige Geldanlage. Das sogenannte Betongold erzielt Rendite auf zwei Arten; als Realimmobilie haben die Besitzer nicht nur eine Wertanlage, sie leben auch mietfrei darin und können Mieteinnahmen erzielen. Wer in Form von Immobilienfonds investiert, kann auch mit weniger Kapital sein Geld in Betongold investieren.

Mit den steigenden Zinsen ist die Nachfrage nach Immobilien 2023 gesunken. Hier profitiert aber, wer kein Fremdkapital benötigt; denn anders als in den letzten Jahren, wo Immobilien immer teurer wurden, sind die Preise dieses Jahr erstmals leicht gesunken. Dennoch liegen Immobilien immer noch auf einem hohen Preisniveau, weshalb diese Geldanlage gut durchdacht sein muss.

  • Sicherheit: Mittel bis hoch Renditechance: Niedrig bis hoch

Kapitallebensversicherung

Die Kapitallebensversicherung war früher das Sparprodukt schlechthin. Einer guten Verzinsung stand eine hohe Sicherheit gegenüber. In Zeiten des Niedrigzinses wurde die kapitalbildende Lebensversicherung aber zunehmend unattraktiver. Mit den nun wieder steigenden Zinsen könnte sich das ändern.

2023 wirft die Kapitallebensversicherung noch immer wenig Gewinne ab, was sie nicht zur richtigen Geldanlage macht. Sollten die Zinsen aber deutlich steigen, könnte sich dies in den nächsten Jahren durchaus ändern.

  • Sicherheit: Hoch Renditechance: Niedrig

Kryptowährung

Die Geldanlage in Kryptowährung ist eine Investition für Mutige. Dabei lässt sich durch Kursschwankungen ordentlich Rendite erzielen. Entscheidend ist aber, zu einem günstigen Kurs zu kaufen und darauf zu hoffen, dass der Wert der digitalen Währung steigt. Gerade in unsicheren Zeiten wie 2023 sind Kryptowährungen hoch spekulativ, was sie zu keiner empfehlenswerten Geldanlage macht. Investiere daher nur Geld, auf das du verzichten kannst.

  • Sicherheit: Niedrig Renditechance: Niedrig bis hoch

Tagesgeld, Festgeld und Sparbuch

Tagesgeld- und Festgeldkonten sowie das Sparbuch stehen derselben Problematik gegenüber wie die Lebensversicherung; die Zinsen sind schlichtweg zu niedrig. Das Kapital erwirtschaftet kaum Gewinne, was diese Produkte als Geldanlage nicht attraktiv macht. Aber auch in diesem Fall könnte sich dies wieder ändern.

2023 boten bereits mehrere Banken Festgeld, Tagesgeld und das Sparbuch mit höheren Zinsen an. Werden diese in den kommenden Jahren weiter erhöht, könnten diese sicheren Sparprodukte für Anleger wieder interessant werden.

  • Sicherheit: Hoch Renditechance: Niedrig
Königswege GeschäftsführerStefan Gierschke, Geschäftsführer KW sitzt auf SofaKW Partner im Gespräch

Wir unterstützen dich auf deinem Weg zur finanziellen Freiheit

Unsere Königswege-Berater sind spürbar anders! Wir finden es wichtig, sich mit den eigenen Finanzen auseinander zu setzen. Starte jetzt in deine sorgenfreie Zukunft!
Termin vereinbaren

Was ist nun die richtige Geldanlage 2023?

Die richtige Geldanlage lässt sich auch für 2023 nicht pauschal bestimmen. Es hängt immer von deiner Anlagestrategie, deinen Wünschen, Zielen und nicht zuletzt deinem Kapital ab.

Kurze Geldanlagen können in Aktien, Krypto oder Crowdfunding interessant sein. Aber Vorsicht: Diese bergen auch ein hohes Verlustrisiko! Hier solltest du nur investieren, wenn du auf das Geld verzichten könntest.

Für längere Investitionen, also mindestens zehn bis 15 Jahre, stehen nach wie vor ETFs an erster Stelle. Diese enthalten Anteile vieler Unternehmen und streuen das Risiko dadurch. Der wohl berühmteste Index, der MSCI World, enthält Anteile von mehr als 1.500 Unternehmen aus 23 Ländern. Auch Immobilien sind noch immer eine beliebte Geldanlage.

Wer ohne Risiko sein Geld anlegen möchte, kann sichere Produkte wie das Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld wählen. Allerdings ist die Rendite sehr gering. Möglicherweise könnte sich dies mit den steigenden Zinsen in den nächsten Jahren wieder ändern. Hier heißt es abzuwarten.

Die richtige Geldanlage finden: Jetzt beraten lassen

Ob Aktien, ETFs, Fonds oder Immobilien – die richtige Geldanlage ist immer individuell und von vielen persönlichen Faktoren abhängig. Gerne beraten wir dich und finden gemeinsam heraus, wie du dein Kapital optimal anlegst. Vereinbare jetzt einen Termin; nutze unser Kontaktformular, schick uns eine E-Mail oder ruf an. Wir stehen dir gerne zur Seite.

Dieser Artikel wurde von Stefan Gierschke verfasst.
Stefan ist Experte für Finanzen und Geschäftsführer der Königswege GmbH. Sein Motto: Nie 0815 immer KW.

Weitere spannende Beiträge

Jetzt Königswege-Berater werden
Maximale Flexibilität und ein Netzwerk mit über 1291 Maklern. Geh mit uns deinen Königsweg.
Jetzt KW-Partner werden